Strato hat aktuell einen DSL-Neukundentarif am Start!Wie der DSL-Anbieter Strato in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wurde jetzt eine DSL-Neukundenaktion gestartet. Neue DSL-Kunden die jetzt das DSL-Tarifpaket „DSL3+“ bestellen erhalten einen WLAN Router FRITZ!Box Fon WLAN SL 7170 kostenfrei dazu!

Der WLAN Router FRITZ!Box Fon WLAN SL 7170 ist im Grunde eine komplette Telefonanlage mit DSL-Modem und eben dem WLAN-Router. Die Installation ist kinderleicht, denn die FRITZ!Box Fon WLAN SL 7170 installiert sich automatisch.

Das neue DSL-Tarifpaket „DSL3+“ von Strato kostet pro Monat 24,95 Euro. In ihm enthalten sind ein DSL-Anschluss, eine DSL-Flatrate sowie eine Telefon-Flatrate die nicht, wie bei vielen Anbietern, nur für das deutsche Festnetz gilt. Die Telefon-Flat von Strato gilt auch für die Länder Italien, Frankreich, Niederlande, Groß Britannien, Dänemark, Österreich und Spanien. Hier kann also in die vielen Nachbarländer mit der Strato Telefon-Flat telefoniert werden. Der angebotene DSL-Anschluss hat eine Bandbreite von bis zu 16 MBit pro Sekunde. Hierdurch ist es möglich die verschiedensten multimedialen Angebote von Videos über Live-Streams bis hin zu Musikdownload und Online-Games in vollem Maße zu genießen!

Die Strato AG aus Berlin ist einer der führenden Webhoster in Europa und eine hundertprozentige Tochter der freenet.de AG aus Hamburg. Neben dem großen Angebot von Webhosting, Domains, Shops und Server bietet Strato eben auch DSL-Anschlüsse mit tollen DSL-Tarifen.

Deutsche Telekom AG mit T-Home

Erst vor wenigen Tagen gab United Internet bekannt, dass sie im ersten Quartal eine Umsatzsteigerung von 5,3 Prozent verzeichnet haben. Nun legt auch die Deutsche Telekom AG seine Zahlen für das erste Quartal 2009 vor. Trotz der andauernden Wirtschafts- und Finanzkrise konnte der Umsatz bei der Deutschen Telekom AG, im Vergleich zum Vorjahr, um ganze sechs Prozent erhöht werden.

Auf Grund von positiven Währungseffekten konnte das US-Mobilfunk-Tochterunternehmen T-Mobile USA den Umsatz sogar um 19,5 Prozent steigern. Auf Dollarbasis bleibt hier allerdings ein reiner Umsatz von lediglich 4,1 Prozent. Insgesamt rechnet die Deutsche Telekom AG dieses Jahr mit einem etwas schlechteren Ergebnis als im Vorjahr.

Auf ungefähr 53 Prozent konnte der Anteil neuer Kunden erhöht werden. Das DSL-Geschäft hat um etwa 390.000 Kunden im Retail zugelegt. Ein Plus von vier Prozent hat das Festnetzgeschäft erwirtschaftet, was einem Quartalsumsatz von 5,9 Millionen Euro entspricht.

Der schwedische DSL-Anbieter Tele2 bietet seinen Kunden unkomplizierte DSL-Pakete an, welche jetzt online bestellt mit einem Bonus von bis zu 100 Euro präsentiert werden. Wer sich online für eines der kleinen Pakete entscheidet erhält eine Gutschrift von 25 Euro auf sein Konto gutgeschrieben. Alle diejenigen die sich online für ein großes Paket entscheiden erhalten eine 100 Euro Gutschrift für das Kundenkonto bei Tele2.

Tele2Gewählt werden kann grundsätzlich zwischen zwei Verbindungsgeschwindigkeiten, nämlich 2 MBit pro Sekunde oder 16 MBit pro Sekunde. Voraussetzung zur Nutzung der DSL-Anschlüsse ist ein bestehender Telefonanschluss der Deutschen Telekom AG, sowie eine so genannte Tele 2 Komplett-Box. Die Vertragslaufzeit der angebotenen Pakete beträgt zwölf Monate und verlängert sich automatisch, wenn nicht zwei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Für die Nutzung über die Telekom kommen monatlich 16,95 Euro hinzu. Außerdem verlangt Tele2 eine Einrichtungsgebühr von 39,95 Euro sowie eine Versandkostenpauschale von 9,95 Euro für die Hardware.

Entscheiden Sie sich für ein großes Paket von Tele2 ergibt sich folgendes Rechenbeispiel. Die Doppel-Flatrate mit 16 MBit pro Sekunde kostet 34,95 Euro pro Monat. Hinzukommt die Einrichtung 39,95 Euro), die Hardware-Versandpauschale (9,95 Euro) und die monatlichen Kosten (16,95 Euro) für die Telekom. Im Monat sind so also 56,90 Euro zu zahlen, was schon mal nicht als besonders günstig zu bezeichnen ist. Im ersten Monat belaufen sich die Kosten insgesamt auf 106,80 Euro, womit die angepriesenen 100 Euro Gutschrift auf dem Konto sofort verrechnet sind. Allerdings muss man Tele2 zu Gute halten, dass ei der Bestellung von großen Paketen ein Reise-Gutschein über 100 Euro beiliegt, welcher allerdings nur bei der Travelcheck GmbH eingelöst werden kann. Wer sich also für eine großes DSL-Paket entschieden hat, der schaut sich besser noch einige andere Angebote an!

Schon seit einiger Zeit bietet Strato seinen Kunden mit DSL3+ einen besonders guten DSL-Tarif an. Wer jetzt also einen neuen Provider sucht, sollte sich auf jeden Fall vorher einmalbei Strato informieren. Viele Leistungen dieses Tarifs werden von anderen Providern so nicht angeboten, weshalb DSL3+ mit 24,95 Euro pro Monat auf jeden Fall eine echte Alternative ist.

Strato bietet DSL3+ für 24,90 Euro anEnthalten im Paket DSL3+ ist ein DSL-Anschluss mit bis zu 16 MBit/s im Download und 1 MBit/s im Upload. Weiterhin ist ein Telefon-Anschluss mit drei Rufnummern über drei eigene Leitungen enthalten. Die zwei enthaltenen Anschlüsse sind Flatrates. Damit kann man im Internet ohne Beschränkung surfen und beim Telefonieren ins deutsche Festnetz sparen. Zusätzlich sind in der Telefon-Flat die Länder Spanien, Italien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien und Dänemark sowie Österreich kostenlos enthalten. Weiterhin ist eine Sicherheitssoftware von Norton dem Paket beigefügt, welche drei Monate kostenfrei genutzt werden kann. Wird das Sicherheitspaket von Norton nicht nach drei Monaten gekündigt, so berechnet Strato jeweils monatlich 4,95 Euro für die Nutzung des Sicherheitspakets.

Der Wechsel zu Strato ist unabhängig von einem bestehenden Anschluss der Deutschen Telekom AG. Kunden die nicht direkt von Strato versorgt werden müssen in der Regel einen Regionalzuschlag von 4,95 Euro pro Monat entrichten. Die erforderliche Hardware erhalten Neukunden kostenfrei dazu. Lediglich für die Zusendung der Hardware berechnet Strato den Kunden 9,95 Euro als Versandpauschale.

Hier geht’s zu Strato

congstar

Der DSL-Anbieter hat für Neukunden im April ein tolles Angebot parat. Wer sich jetzt für ein Congstar DSL-Komplettpaket DSL 2000, DSL 6000 oder DSL 16000 mit einer Laufzeit von Mindestens 24 Monaten entscheidet, muss keine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 59,99 Euro entrichten. Außerdem ist ein DSL-Modem inklusive WLAN-Router im Angebotspaket enthalten. Wer keine Mindestvertragslaufzeit möchte zahlt 49,90 Euro extra und kann den Vertrag dann zwei Wochen zum Monatsende kündigen.

Congstar ist ein Tochterunternehmen der deutschen Telekom AG und bietet bereits ab 24,99 Euro DSL-Anschluss (16 MBit/s) mit DSL-Flatrate und Festnetz-Flatrate an. Weiterhin bietet Congstar seinen Kunden Mobilfunk- und DSL-Tarife, sowohl mit Mindestvertragslaufzeit als auch ohne.

HansenetHansenet bietet mit ‚Alice Light – Der Starter‘ seinen zukünftigen Kunden einen DSL-Einsteigertarif an. Im Zuge der aktuellen Aktionen einiger DSL-Anbieter legt nun auch der Hamburger Telekommunikationskonzern ein tolles Angebot auf den Tisch. Für die ersten sechs Monate ist das Angebot für 4,95 Euro pro Monat erhältlich, wenn man sich für eine Minutengenaue Abrechnung für 1,2 Cent die Minute entscheidet. Ab dem siebten Monat sind dann monatlich 14,90 Euro zu zahlen. In dem Paket enthalten ist ein DSL-Anschluss mit 16 MBit pro Sekunde und eine Internet-Flatrate. Auf Wunsch ist es auch möglich einen Telefon-Anschluss zu erhalten. Wer sich für die Flatrate entscheidet zahlt von Anfang an 14,90 Euro pro Monat, Im Anschluss an den Aktionszeitraum sind dann 24,90 Euro pro Monat zu bezahlen.

Wer den neuen Tarif Alice Light bis zum 04. Mai 2009 bestellt erhält die Hardware, das notwendige DSL-Modem, inklusive mit dazu. Weiterhin sind fünf E-Mailfächer mit jeweils zehn Gigabyte Mailspace, Onlinespeicher sowie eine kostenlose Website enthalten. Gekündigt werden kann immer vier Wochen zum Monatsende und eine Mindestvertragslaufzeit besteht nicht. Die ansonsten anfallende Einrichtungsgebühr von 59,90 Euro entfällt komplett.

Vodafone
Vodafone hat diesen Monat ein ganz besonderes Angebot parat. Wer im April online bei Vodafone einen DSL-Anschluss mit dem All-Inclusive-Paket 6000 bestellt zahlt ganze fünf Monate keine Grundgebühr, sondern bekommt diese geschenkt! Insgesamt können so bei Abschluss eines Vodafone DSL-Anschlusses 149,75 Euro gespart werden. Dies gilt unter anderem auch für Kunden die sich für den 16.000er Anschluss entscheiden. Hier fallen die ersten fünf Monate anstatt 34,95 Euro nur lediglich Fünf Euro pro Monat an, womit 29,95 Euro gespart werden und so die genannte Summe erreicht wird. Die Pakete bieten neben schnellem Internet auch eine Doppel-Flatrate für Telefonie sowie einen Festnetz-Telefonanschluss. Die Doppel-Flatrate gilt für pauschal abgerechnete Anrufe in das deutsche Festnetz und für DSL. Komplett kostenfrei hingegen ist die benötigte Hardware, benötigt werden DSL-Modem oder ein WLAN- Router, als auch die Einrichtung des DSL-Anschlusses.

Übrigens: Das Tochterunternehmen Arcor bietet im April ebenfalls eine Aktion an. Auch hier sparen die Kunden, wie bei dem Mutterkonzern, ganze fünf Monate lang die komplette oder teilweise Grundgebühr. Die Ersparnis bei Arcor liegt also ebenfalls bei 149,75 Euro und bezieht sich auf vergleichbare Tarife. Wer sparen will sollte jetzt zuschlagen!

Trotz der derzeit noch anhaltenden Finanzkrise hat es die United Internet AG geschafft im ersten Quartal 2009 zuzulegen. In den ersten drei Monaten des Jahres 2009 konnten weitere knapp 300.000 Kunden gewonnen werden. Ende 2008 waren es noch 8,24 Millionen Kunden, heute sind es rund 8,53 Millionen Kunden die bei United Internet AG unter Vertrag stehen. So konnte United Internet den Umsatz im ersten Quartal um 5,3 Prozent auf ungefähr 423,4 Millionen Euro erhöhen. Der Gewinn konnte somit von im Vorjahr 82,3 Millionen Euro auf 83,5 Millionen Euro leicht erhöht werden.

United Internet AG

Ralph Dommermuth, Gründer und Chef der United Internet AG, kommentierte das Ergebnis folgendermaßen: „Vor dem Hintergrund des erfolgreichen Starts in das Geschäftsjahr 2009 bekräftigen wir unsere Prognosen. Wir erwarten auf Konzernebene ein leichtes Umsatzwachstum. Außerdem sollen die im Geschäftsjahr 2008 bei EBITDA und EBIT erreichten Höchststände trotz der weiterhin erwarteten Schwäche im Online-Werbegeschäft in 2009 gehalten werden.“

Insgesamt zählte das DSL-Geschäft fast unverändert 2,82 Millionen DSL-Kunden, wobei allerdings die Komplettpakete von ehemals 270.000 auf etwas mehr als eine Million erhöht werden konnten. Die Verträge aus dem Geschäftsbereich Webhosting konnten, im Vergleich zum Vorjahr, auf 3,86 Millionen erhöht werden. Das Produktgeschäft hat in dem gleichen Zeitraum eine Steigerung von 7,7 Prozent erfahren.

Ab voraussichtlich dem 08. Mai 2009 können um die 22.500 Haushalte in Ahlen Breitbandangebote des DSL-Anbieters Unitymedia in Anspruch nehmen. Unitymedia hat bereits mit Bauarbeiten an seinem TV-Kabelnetz begonnen, die der Umrüstung auf schnelle Breitbandtechnik dienen. Im Rahmen der Breitbandoffensive „Breitband Regional“, in dessen Durchführung ländliche Regionen mit Breitbandtechnik aufgerüstet werden, finden diese Umrüstarbeiten auf die neue Technik statt.

Bis zum Jahresende dieses Jahres sollen in etwa 99 Gemeinden mehr als 700.000 weitere Haushalte in ländlichen Gegenden am Breitband-Programm von Unitymedia teilnehmen können. Mit einer Bandbreite von 32 Megabit pro Sekunde können die Kunden dann in Zukunft die neuen Webangebote optimal nutzen. Zur Verfügung stehen dann beispielsweise Video on Demand, Videotelefonie aber auch Onlinespiele. Betroffen sind die Regionen Eifel, Rheingau, Weserbergland sowie Niederrhein, Hochtaunus und das Sauerland.

Besonders attraktiv erscheint das Tripple Play Angebot von Unitymedia. Dieses besteht aus einem Breitbandzugang mit Internet-Flatrate, Digitalfernsehen sowie einem Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate. Weitere Infos hierzu gibt es bei Unitymedia.

Eine tolle DSL-Aktion bietet derzeit der Anbieter EWE TEL GmbH aus Oldenburg seinen Neukunden an. Wer bis zum 01.06.2009 zu EWE TEL wechselt kann einen Bonus von bis zu 100 Euro erhalten. Bei Abschluss eines DSL-Tarifpakets DSL-Mega oder DSL-Maxi erhält man einmalig ein Startguthaben von 40 Euro. Wer sich für einen der Tarife DSL-Solo, DSL-mini oder DSL-Maxi und DSL-Mega entscheidet, erhält ein Startguthaben von 60 Euro gutgeschrieben.

EWE TEL ist der größte regionale Anbieter von DSL-Angeboten in Deutschland und versorgt in Niedersachsen, Bremen und Teilen Brandenburgs etwa 350.000 Kunden mit Telekommunikationsdienstleistungen. Die Angebotenen DSL-Tarife kosten zwischen 24,95 Euro und 39,95 Euro und bieten Bandbreiten von bis zu 16 Megabit pro Sekunde.

Nächste Einträge »